Predigten

Ostern zu Zeiten von Corona: Exit aus dem Weltburnout

Wir spüren uns in einem Weltburnout. Noch nie dagewesen! Ein Innehalten, sicherlich, doch es ist alles andere als ein Urlaub. Die Erfahrung der Kraft nach dem „Weltburnout“ wird sicherlich kommen, auch wenn so vieles wieder mit Fehlern behaftet sein wird. Doch eines bleibt: Die Kraft Gottes selbst, ohne die wir nicht neu werden können. Hier im Leben und dann im Neuen Leben. Nach dem Tod.

Verlautbarung zu Ostern 2020

„Ostern ohne Gemeinde“: Geht das? Das wirkt wie eine
unmögliche Durchkreuzung unseres Glaubenslebens, weil selbst in den Notzeiten vergangener Tage bisher noch nie öffentliche Gottesdienste von den
eigenen Kirchenoberen abgesagt wurden. Doch Glaube bleibt immer möglich! Das Kreuz an Karfreitag und die Auferstehung an Ostern sagen uns:

Es gibt kein Kreuz, das Jesus nicht schon getragen hätte!

AUCH DIESES KREUZ unserer Tage nicht.

Gedanken zum Gründonnerstag: Wir sind „live“ dabei

„Live“ erleben wir, was gerade um uns herum geschieht. Der Gründonnerstag schildert auch eine Szene, die uns „live“ dabei sein lässt. Jesus nimmt uns mit dem eucharistischen Geheimnis in den „Erfolg seiner Auferstehung“ hinein – nach all den Erfahrungen des Lebens. Mit ihm sind wir „live“ am Leben („life“) dabei.